zum Inhalt springen

Dr. Tobias Lutzi, LL.M. (Köln/Paris I), M.Jur. (Oxon.)

Tobias Lutzi ist seit September 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter und seit März 2021 Habilitand am Institut. Er ist Vorsitzender des Young Research Network der European Association of Private International Law und Mitherausgeber des Blogs conflictoflaws.net.

Tobias Lutzi hat in Köln, Paris sowie als Rhodes Scholar in Oxford studiert und anschließend in Oxford promoviert. Dort war er zugleich als Tutor und Lecturer tätig und hat von 2016 bis 2018 das Oxford University Commonwealth Law Journal (OUCLJ) herausgegeben. Seine Dissertation wurde mit dem Promotionspreis des ICC Institute for World Business Law ausgezeichnet und ist im Juli 2020 bei Oxford University Press als Buch mit dem Titel Private International Law Online. Internet Regulation and Civil Liability in the EU erschienen. Zwischen 2018 und 2021 hat er am OLG Köln den juristischen Vorbereitungsdienst mit Stationen bei der Haager Konferenz für internationales Privatrecht (HCCH) und dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Kabinett Bobek absolviert. Im Januar 2020 wurde er mit dem Lehrpreis der Kölner Fachschaft ausgezeichnet.